Sendung

Im Übertreten der Schwelle vom Gottesdienst in den Alltag werden die Gottesdienstfeiernden ausgesandt und gesegnet. Mit dem liturgischen Element der Sendung wird ihnen ein Auftrag mit auf den Weg gegeben: „Geht in der Kraft, die euch gegeben ist“, so heisst es beispielsweise in einem bekannten Sendungswort (Canberra 1991, RG 331). Oder sinngemäss: „Geht, seid aufmerksam, seid Vertrauende, Hoffende, Liebende, Handelnde. Tragt das, was ihr im Gottesdienst erfahren und erlebt habt, mit in den Alltag und in die Welt hinaus“.
Die Sendung kann auch in knapper Form Aspekte der Predigt aufnehmen.